Sowas schon mal gehört? Abschleppwagen mit Martinhorn?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie gesagt.... ich redete nicht von Tonfolgeanlagen sondern der Hupe, welche der TÜV auch abnimmt............. jedesmal.
      Und ok.... ich akzeptiere die anherrschende Einstellung und werde nächstes mal auf dieses forum verweisen :)

      Ps: Hasibaer.... schon mal auf dem südlichen berliner Ring nen Funkwagen gebraucht????
      Egal............. bis denni :)
    • Das ganze Thema ist eigentlich überflüssig.

      Denken wir mal ganz logisch. Abschleppwagen Y möchte durch einen Stau und schaltet RKL und Hupe an. Otto Normalbürger A, B, und C machen logischerweise platz. Nicht Normalbürger D macht keinen platz. Der kappiert es auch bei Blaulicht nicht. Dem kann man nicht helfen. Abschleppwagen Y kommt am Einsatzort an. Den Otto Normaalbürger A, B, und C interessiert es nicht, ob der Abschleppwagen eine Ausnahmegenehmigung hat oder nicht.

      @ Hasibaer: Ich bilde mir ein gehört zu haben, dass alle ADAC Fahrzeuge mit eingeschaltetem gelblicht durch den Stau dürfen. Und die Verkehrsteilnehmer müssen Platz machen, wenn es durch einen Stau oder stockenden Verkehr durch muss. Das müsste dann in der Regel doch auch für Abschleppwagen gelten, oder?

      Zur Rettungsgasse: Wenn es nach dem Gesetzt gehen würde, dann gebe es gar kein Problem. Dann könnten die Teile ganz locker durch. Ich glaube aber, dass es die meißten Verkehrsteilnehmer nich wissen, dass die eine Rettungsgasse bilden müssen.

      Wenn es der Bürger will, dann kommt der Abschlepper durch, wenn nicht dann nicht.

      Meine Meinung.

      zieshan
      [SIZE=4]SICHTBARKEIT = SICHERHEIT[/SIZE]
    • Original von zieshan
      Das ganze Thema ist eigentlich überflüssig.


      Richtig, wenn sich alle an die Regeln halten würden.

      Original von zieshan
      Ich bilde mir ein gehört zu haben, dass alle ADAC Fahrzeuge mit eingeschaltetem gelblicht durch den Stau dürfen. Und die Verkehrsteilnehmer müssen Platz machen, wenn es durch einen Stau oder stockenden Verkehr durch muss. Das müsste dann in der Regel doch auch für Abschleppwagen gelten, oder?


      Die Automobilclubs, Werkstattwagen, Unfallforscher etc. haben diverse Ausnahmegenehmigungen (StVO/StVZO). Welches Fahrzeug, mit welchem Fahrer und zu welchem Zweck, welches darf, steht in diesen Genehmigungen, die in der Regel auch mitgeführt werden muß.
      Aus diesen Genehmigungen ergehen in der Regel nur Rechte für den Antragsteller (quasi Sonderrechte) und keine Pflichten für andere Verkehrsteilnehmer (nichts Wegerechte). Woher sollen diese das auch sonst wissen! Wenn "Wegerechte" zugestanden werden, dann gibt es Blaulicht und Horn, da nur so die "Anordnung" für andere Verkehrsteilnehmer "Platz zuschaffen" möglich ist.

      Original von LasgoBln
      Ps: Hasibaer.... schon mal auf dem südlichen berliner Ring nen Funkwagen gebraucht????


      Nö! Aber das ist ein anderes Thema!

      Original von LasgoBln
      Fahrer von Abschleppwagen und Bergungsfahrzeugen sind keine gehirngelöschten Vollidioten welche es toll finden sich wege zu schaffen die ihnen sonst nicht zustehen.


      Das hat hier auch keiner geschrieben. Es ist wie in vielen anderen Bereichen auch. Man ist einfallsreich und erfinderisch. Leider wird dabei manchmal die rechtliche Seite nicht bedacht, zum Teil mit gravierenden Folgen oder man schießt über das Ziel hinaus! Und das muß ja nun nicht sein. Wenn was passiert, wird der Richter bestimmt nicht sagen:“ Das haben Sie gut gemacht!“ Wohl eher, wenn es eine Verkehrsstraftat geworden ist:“6 Monate ohne Führerschein, 7 Punkt in FL und Summe X “. Und die Versicherung kommt bestimmt auch noch und will Geld sehen. Und wenn die Polizei dieses geduldet hat, ist sie evtl. auch noch im Boot.

      Gruß HaSiBär
    • Wenn man sich den entsprechenden Text in der StVO ansieht:
      §11 Abs. 2 Besondere Verkehrslagen



      (2) Stockt der Verkehr auf Autobahnen und Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung, so müssen Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen in der Mitte der Richtungsfahrbahn, bei Fahrbahnen mit drei Fahrstreifen für eine Richtung zwischen dem linken und dem mittleren Fahrstreifen eine freie Gasse bilden.

      Ist es doch ganz klar - kein Tatütata für Abschleppdienste .
      Ich war mal nach einer Unfallaufnahme mit unserem Streifenwagen mit Blaulicht hinter einem Abschleppwagen auf dem Seitenstreifen unterwegs.
      Der hatte das Unfallfahrzeug gerade geladen und fuhr am Stau über den Seitenstreifen mit Gelblicht vorbei, um im Stau weiter vorne noch eine Pannenhilfe zu leisten.

      Er ist keine 500 Meter weit gekommen, da ist ein betrunkener Autofahrer nach rechts ausgeschehrt und voll in den Abschlepper geprallt

      Der Abschleppwagen war kaputt und gegen den Abschleppwagenfahrer wurde später noch ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

      Also ich kann nur sagen. egal ob Blaulicht, oder Gelblicht, besser immer durch die Rettungsgasse fahren, streng nach demt Motto besser spät als gar nicht ankommen.
    • Das ist ja auch ein interessantes Thema!
      Uns ist auch letzte Woche etwas "Kurioses" passiert!
      Mega Stau auf der A 2, Retungsgasse wie immer keine, versuchen uns mit Sondersignal durchzukämpfen, müssen teilweise aussteigen um die Herrschaften zu bewegen eine solche zu bilden und dann traute ich meinen Augen und Ohren nicht!
      Es näherte sich von hinten ein Toyota Landcruiser in weiss mit blauen Folienstreifen und der Polizeipflaster Beklebung (allerdings stand Bergungsdienst XXX drauf) und einer voll funktionstüchtigen Hella RTK 4 (orangene Kappen) mit Sondersignal! Im Schlepp hatte er einen großen Lkw Berger.
      Bis wir vorn an der Unfallstelle waren haben mein Kollege und ich uns nur angeschaut und ungläubig gestammelt! ?(
      Das war der Gipfel der "Genüsse"!
      Nachdem wir ihn dann Angesprochen hatten und die Karre fast vor der Stillegung stand hat er sein "SoSig" vorläufig unbenutzbar gemacht. Hoffentlich erledigt die Dekra mit ner Vollabnahme den Rest! ;)
    • Soeben bei "Brisant" in der ARD gesehen: Ein VW T5 mit "ADAC"-Schriftzug bahnt sich mit blauen RKL und Frontblitzern den Weg durch einen Stau.

      Welchem Zweck dient das Fahrzeug? Ist das möglicherweise ein Unfallforschungsfahrzeug? Leider lässt sich der Schriftzug auf der Motorhaube nicht eindeutig identifizieren, aber ich glaube lesen zu können "Im Auftrag des ADAC"...

      Der Beitrag ist hier zu finden (ganz nach unten scrollen):

      mdr.de/brisant/6956255.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zollmann ()

    • Original von Dustoff
      ...die Fahrzeuge werden in der Regel durch den Malteser Hilfsdienst betrieben (stellt Personal) und vom ADAC beschafft.

      ähnliches Fahrzeug:

      malteser-dueren.de/Images/RHD%20KTW%202009.jpg


      seit etwa 2 Jahren isses so dass die feste Bindung zwischen ADAC und dem MHD aufgehoben ist.

      Der ADAC schreib in den Bereichen neu aus und hat somit häufig den ASB, aber auch Promedica als Partner für Rückholdienste.
    • Aber nein, in Moskau kann man sich keine Blaulichter kaufen!!!!

      Nur Leute mit einem berechtigten Interesse erhalten ein Blaulicht, um mit diesem die Sonderfahrstreifen benutzen zu können. Und das muss ganz ordentlich beantragt werden, und geht seinen geregelten bürokratischen Weg. Es wird ganz genau geprüft, ob ein berechtigtes Interresse vorliegt. Und wie man diese Überprüfung beschleunigen kann, steht auf einer anderen Bankno.....tschuldigung.....einem anderen Blatt!! :D :D :D

    Über uns