Italiens Gendarmerie fährt jetzt Lotus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Italiens Gendarmerie fährt jetzt Lotus

      Hallo,

      Wenn es die italienischen Carabinieri so richtig eilig haben, dann steigen sie nicht etwa in einen Lamborghini oder Ferrari, sondern in einen britischen Lotus Evora S. Zumindest zwei der Sportwagen haben die Ordnungshüter, die zur italienischen Armee gehören und mit der Polizei zusammenarbeiten, jetzt als Dienstwagen entgegengenommen.

      Speziell ausgerüstete Polizeiwagen

      Einer ist für die Hauptstadt Rom und einer für den Einsatz in Mailand bestimmt. Die Fahrzeuge wurden speziell präpariert und verfügen hinter den Rücksitzen über einen tragbaren Kühlbehälter, in dem Organe und Blutkonserven im Rahmen eines medizinischen Notfalls schnellst möglich an ihren Bestimmungsort gebracht werden können.

      Polizeiwagen mit fast 300 km/h

      Der Evora S wird von einem 3,5-Liter-V6-Motor aus dem Hause Toyota angetrieben, der im Fall der S-Version 350 PS leistet und den Sportler in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 277 km/h an.


      Quelle: auto.t-online.de
    • Ich bin ja ungern mal wieder der Klugscheisser hier aber das Maerchen des Organtransportes mit den Gallardo hat einen so langen und weissen Bart...das zieht nicht mehr in informierten Kreisen.

      Und falls mir keiner glaubt, dann kann ich gerne einem Moderator meines Vertrauens hier auf dieser Seite ein paar Fotos zur Verfuegung stellen, was WIRKLICH in diesen Organtransportboxen drin ist...

      Ihr wuerdet euch wundern...

      Zudem Organtransporte von Rettungs- und artverwandten Diensten mit poppeligen beispielsweise FIAT Multipla oder Vans durchgefuehrt werden. Oder wenns schnell gehen muss mit Helis. Und wenn die nicht starten koennen dann eben doch mit poppeligen normalen Einsatzwagen.

      Zudem dann auch noch ein paar zusaetzliche Informationen:

      Die Autos sind nur ZWEI Jahre lang geliehen und zwar von LOTUS. Sie gehoeren nicht den Carabinieri.

      Organtransport und solche Sachen werden wohl nur und ausschliesslich zu PR Zwecken angefuehrt...die Realitaet ist eine andere. Aber das gemeine Volk will veraeppelt werden. Sonst wuerde vielleicht doch des Volkes Stimme sich fragen was sowas soll...aber Organtransporte...der Spruch zeht immer :D

      Eine Nation die kurz vor der Staatspleite steht und nach dem EU Rettungsschirm schielt, sollte sich doch bitte etwas Zurueckhaltung auferlegen...wie glaubhaft kann man sein, wenn man kurz vor der Staatspleite steht und sich dann einen solchen Unfug erlaubt...auch wenn die Fahrzeuge de fakto geliehen sind..den Unterhalt und den Sprit muss man auch noch in Betracht ziehen und den zahlt wohl der Steuerzahler.

      Hier ist und ich mache mich sicherlich bei so einigen Italienern jetzt unbeliebt aber das geht mir am Allerwertesten vorbei, also hier ist wohl der allseits bekannte FUTTERNEID zwischen den Polizeibehoerden Ausloeser dieser Story...wenn sicherlich auch mehr dazu gehoert aber ich sehe das so...die Staatspolizei hat Lambo also musste jetzt auch was fuer die Carabinieris her...die koennen ja nicht hintenanstehen wenn es um das Prestige geht...Futterneid mehr ist dazu nicht zu sagen. Hat zwar lange gedauert bis die auch klotzen durften aber nun haben sie auch was zum Angeben.

      Waehrend der normalsterbliche Carabiniere mit einem versifften Punto oder Stilo mit Hunderttausenden an Kilometern auf der Uhr rumkurvt.

      Aber Hauptsache die SHOW stimmt :D

      Ansonsten halte ich es wie Yellow>

      Geil anzusehen komplett untauglich
    • Auch die RUMÄNISCHE Polizei hat nur ihren ersten aber hier einzigen LOTUS bekommen, auch dieser im Rahmen eines 2 JAHRE lang dauernden "GASTSPIELS". Erste Fotos sind im Net zu finden.

      So wie es scheint sind übrigens weitere europäische Länder dabei ähnliche "Gastspiele" mit LOTUS auszuhandeln oder eher umgekehrt LOTUS handelt ähnliche Gastspiele mit Polizeibehörden in diversen Ländern aus.

      Es wird bunt :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wALDO ()

    • Ganz richtig. Mittlerweile gibt es zwei "Neue".

      Trotzdem macht es keinen Sinn. Genauso wenig wie die zivilen Maseratis die showmässig dann jedem Interessierten mit aufgesetztem Blaulicht gezeigt werden.

      Oder bei denen die Strassenräumer so gut sichtbar sind, dass der Begriff "Tarnfahrzeug" ad absurdum geführt wird.

      Aber gut...wenn schon pleite dann auch richtig stilvoll :D

      Hauptsache die Show stimmt.
    • Wie ich vor einigen Tagen von einem Kollegen in führender Position bei einer italienischen Polizeibehörde erfahren habe, wurden für das kommende Jahr kurzfristig den Carabinieri UND der Guradia di Finanza runde

      [SIZE=4] 1 MILLIARDE EURO [/SIZE]

      an Mittel gestrichen. Diese Milliarde berührt dann so ziemlich alles was mit dem täglichen Ablauf zu tun hat.

      Löhne und Gehälter von Polizeibeamten aber auch zivilen Angestellten, Spritkosten für Flugzeuge, Helis, Fahrzeuge, Boote und allem sonst was schwimmt, fliegt und fährt, Munition, NEUbeschaffungen, Unterhaltskosten für Kasernen, Präventionsprogramme, Auslandsmissionen, Internationale Kooperation usw usf.

      [SIZE=3]ABER HAUPTSACHE DIE SHOW STIMMT UND MAN KANN ZWEI LOTUS VORZEIGEN....[/SIZE] ..

      :rolleyes: :rolleyes:

    Über uns