Bayerns neue Fahrzeuge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Yellow
      Original von Holzhäuser
      @ Crishan:
      können eure BMW's mit dem gelben Band "leiten" oder nur "blinken"? Hab neulich bei nem Touran einer Grenzdienststelle festgestellt, dass die die Anlage anscheinend in der Luxusausstattung hatten: Yelp als Anhaltesignal, mit Fernblitz im Balken und dem gelben Band in der "Verkehrslenk"-Variante... ;)


      Heisses Thema: offiziell haben wir in Bayern keine Ausnahme für die "Laufbandfunktionen". Jeder der das kann macht das "illegal". Es wurde im Rahmen der AG Kofferraum ein Sachverständiger beauftragt der für diverse Dingelchens (Nissen Pannenleitset, Faltleitkegel u.a.) Gutachten erstellt bzw. erstellt hat. Aktuell befindet sich der LED Signal Bar wohl auch in der Phase der Genehmigung.. wann die dann offiziell freigeschaltet werden weiss ich nicht. Mein PR und Arbeitsschutzbeauftragter ist jedenfalls an der Sache dran und hat einen Ansprechpartner im IM.


      Genau so ist es!
      Bei unseren 5ern blinkt es nur und der Signal Bar wird nicht zur Verkehrsleitung genutzt. Ich hoffe das setzt sich noch durch bzw. wird freigeschalten.

      Aktuell haben wir noch einen alten 5er BMW. Bei diesem kann man das Lauflicht bei dieser Versuchsanlage schalten. Wobei die einzelnen Module nicht mehr so taufrisch funktionieren.

      Die Frontblitzer der aktuellen 5er Reihe kann man als Zusatzausstattung ordern.
    • Wobei nur der Vollständigkeit halber zum Thema Lauflicht:

      Zwischen 1996 bis 2003 wurden damit eine grössere Anzahl an Fahrzeugen ausgerüstet und die Systeme waren auch alle nicht immer nur vom gleichen Hersteller sondern kamen von unterschiedlichen Herstellern aus den USA aus ENGLAND und teilweise aus DEUTSCHLAND.

      Alle hatten eines gemein:

      Die erwünschte Wirkung stellte sich nicht ein und es war eher so, dass es zu Verwirrung bei den Autofahrern kam oder eben kompletter Missachtung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wALDO ()

    • GEIL :D :D ich glaube in Deutschland ist wahrscheinlich auch das Klopapier genormt und wurde von irgendeinem Sesselfurzer abgesegnet :D


      Das muß man durchaus differenziert sehen. Die Regulierungswut resultiert auch aus der Streitsüchtigkeit der Menschen, welche durch die vielen Anwälte auch prima getragen wird. Das ist seit Jahrzehnten so verankert, sicherlich auch eine Frage der Mentalität und lässt sich darum auch nicht so einfach abstellen.

      Du wirst in Deutschland z.B. auch dann "bestraft", wenn deine Parkscheibe 3cm zu klein ist und damit nicht der StVO entspricht, selbst wenn die Ankunftszeit korrekt eingestellt und ablesbar ist. Das ist nunmal so.

      Und wenn die Bundesanstalt für Straßenwesen der Auffassung ist, daß Blitzleuchten nicht auf Faltsignale aufgesetzt werden dürfen, dann ist das auch erstmal nur eine Meinung, die aber dann relevant wird, wenn so eine Leuchte nach einem Anprall mal davon fliegt und in der Frontscheibe des Gegenverkehrs landet.

      Gewisse Dinge müssen geregelt werden, auch wenn es teilweise übertrieben und praxisfremd erscheint. In diesem Land geht es nunmal nicht anders.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UKR ()

    • Mahlzeit,

      was die Frontblitzer im Grill des VPI-5ers angeht: Die aktuelle Ausschreibung beinhaltet dies für ALLE uniformierten 5er BMW´s von API´s und VPI´s. Ebenso wird es den Kofferraumausbau für alle BMW mit o.g. Kriterium geben, nachdem die Zertifizierung erfolgt ist. Lediglich die Anbringung des Frontblitzer war bei meinem Infogespräch noch nicht klar (Kühlergrill oder Frontscheibe oben). Das der BMW der VPI Feucht dies bereits hat wird daran liegen das deren stellvertretender Dienststellenleiter in der Projektgruppe "Autobahn" (genauer Name is mir entfallen) sitzt.

      Navi bei Autobahnstreifen finde ich als "Quereinsteiger" (7 Jahre Landdienststelle und danach VPI) grade SINNVOLL in Bezug auf Uterstützungen der Flächendienststellen. Nach 7 Jahren gleicher Landkreis kennst du eh so langsam jede Straße, bei ner VPI die mindestens 3 Landkreise anliegen hat ist das schwerer.

      Der Antrag auf Erteilung der Ausnahmegenehmigung für das gelbe LED-Lauflicht des RTK7 liegt übrigens seit Sommer 2011 auf irgendeinem Schreibtisch des Wirtschaftsminnisteriums und wartet auf seinen Stempel.

      MfG
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaxMustermann ()

    • Der Kofferraumausbau soll ab 2013 Standard werden. Die Kostenfrage ist aber ungeklärt bislang. Unsere Dienststelle hätte bei 4 (Streifenwagen BMW) x 4000 Euro (Kosten für Kofferraumeinbau samt Ausstattung) ihr Jahresbudget beinahe aufgebraucht.

      Sollten die Kosten auf die Dienststellen fallen, fürchte ich ist der "Standard" Wunschdenken.

      Wird auch spannend da glaube ich die ausziehbaren, synchronisierbaren Blitzleuchten einen Preis von über 2000 euro haben... und wenn ich die "Verluste" im Jahr hochrechne die wir so an Nissenleuchten haben... es wird teuer...
    • Original von MaxMustermann
      Mahlzeit,

      was die Frontblitzer im Grill des VPI-5ers angeht: Die aktuelle Ausschreibung beinhaltet dies für ALLE uniformierten 5er BMW´s von API´s und VPI´s. Ebenso wird es den Kofferraumausbau für alle BMW mit o.g. Kriterium geben, nachdem die Zertifizierung erfolgt ist. Lediglich die Anbringung des Frontblitzer war bei meinem Infogespräch noch nicht klar (Kühlergrill oder Frontscheibe oben). Das der BMW der VPI Feucht dies bereits hat wird daran liegen das deren stellvertretender Dienststellenleiter in der Projektgruppe "Autobahn" (genauer Name is mir entfallen) sitzt.

      Navi bei Autobahnstreifen finde ich als "Quereinsteiger" (7 Jahre Landdienststelle und danach VPI) grade SINNVOLL in Bezug auf Uterstützungen der Flächendienststellen. Nach 7 Jahren gleicher Landkreis kennst du eh so langsam jede Straße, bei ner VPI die mindestens 3 Landkreise anliegen hat ist das schwerer.

      Der Antrag auf Erteilung der Ausnahmegenehmigung für das gelbe LED-Lauflicht des RTK7 liegt übrigens seit Sommer 2011 auf irgendeinem Schreibtisch des Wirtschaftsminnisteriums und wartet auf seinen Stempel.

      MfG
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nutellaboy ()

    • Jedoch ist es nicht verkehrt sich an den Regelungen der RSA zumindest zu orientieren. Denn was für eine Tagesbaustelle gut ist, ist auch für eine Einsatzstelle nicht verkehrt.

      Was die Faltleitkegel angeht: Diese Kegel sind ganz nett und die Idee dahinter ist klasse. Aber sie sind leider nur ein Provisorium. Ich kann sie nutzen, sollte mir aber über die Grenzen der "Falter" bewusst sein.
    • An der RSA orientieren ?? Realtätsfremder geht es leider nicht....

      Ein VU, eine Streife... wie will ich da in den der RSA annähernden Ausmaß vorwarnen und absichern ? Dann müssten wir Sicherungsanhänger mitführen und nen Lkw fahren für das ganze Sicherungskrimskrams...

      Nein, sorry.

      Wir müssen mit unseren Bordmitteln auskommen.. wenns gut läuft ist der Kombi mit der WeniPol vor Ort, wenn nicht muss der 5er BMW samt Inhalt ausreichen.

      Und nochmal zu Faltkegeln: lieber 75 cm Faltkegel als 50 cm gem. der TL-Leitkegel.
    • Original von Yellow
      An der RSA orientieren ?? Realtätsfremder geht es leider nicht....

      Ein VU, eine Streife... wie will ich da in den der RSA annähernden Ausmaß vorwarnen und absichern ? Dann müssten wir Sicherungsanhänger mitführen und nen Lkw fahren für das ganze Sicherungskrimskrams...

      Nein, sorry.


      Ich meinte auch eher das man sich vor allem an dem vorgesehenen Material orientiert. Also TL-Leitkegel, keine Stabblitzleuchten, keine Blitzleuchten auf Faltsignalen. Wobei hier schon wieder ein Knackpunkt ist: Das Faltsignal, welches wir seit Jahrzehnten in Deutschland bei den HiOrgs nutzen, ist auch nicht RSA konform. Die Polizei hat es da durch den begrenzten Platz in einem Streifenwagen noch schwerer "richtiges" Material in ausreichender Menge mitzuführen, als z.B. die Feuerwehr.

      Aber im Grund hast du recht: Wenn ich nichts anderes habe, dann nehme ich meine Faltleitkegel. Weil besser sowas als gar nichts. Absicherung von Einsatzstellen ist ja bei fast jeder HiOrg eine Improvisationsshow. Wobei die Feuerwehr von allen noch den meisten Platz für gescheites Absicherungsmaterial hätte. Aber die DIN sieht für ein Löschgruppenfahrzeug genau 4 TL-Leitkegel 500 mm und 4 Warnleuchten vor...

    Über uns