Neues in NRW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • elliott schrieb:

      Lukaten schrieb:

      Gibt's das "feature" beim BMW eigentlich noch?
      Ja, ist nun sogar an einen Helligkeitssensor im Balken gebunden und wird automatisch vom Sensor geschaltet. Bei Unterführungen oder dunklen Aleen wird nun also ohne Wissen des Fahrers evtl. auf Drehlichtsimulation geschaltet. Lässt sich dann nur am Blinken der Blaulichttaste sehen.
      Den Sensor kann man nun aber im Servicemenü abschalten und damit läuft der Balken dauerhaft im Tagmodus (was beim Passat B7 wegen fester Bindung an den Lichtschalter nicht möglich war).

      Dieser Nachtmodus wird übrigens explizit mit Angabe von Leistungswerten im Leistungsverzeichnis gefordert.
      Schönen guten Tag aus BAWÜ. Solch ein Nachtmodus gibts bei den E-Klassen in BAWÜ auch aber den muss/kann man manuell betätigen wenn man möchte. Tut man das nicht wird immer höchste Leuchtstärke des Blaulichtes incl. Frontblitz (nur auf BAB) abgestrahlt.
      Wieso überlässt man es in NRW nicht jedem Beamten selbst ob er den Nachtmodus wählt oder nicht?
      In BAWÜ kennen nur vereinzelte Beamte den Nachtmodus und wissen garnicht, dass es diesen gibt bzw. wie man den überhaupt einschaltet. Das Blaulicht ist denen vollkommen egal, sie schalten es ein und GUT ist es.. mehr Gedanken macht sich das GROS der Kollegen da eher nicht.

      Gruss M
    • nutellaboy schrieb:

      Wieso überlässt man es in NRW nicht jedem Beamten selbst ob er den Nachtmodus wählt oder nicht?
      Ich kann es nur vermuten: Da man diesen Modus mitsamt Sensor explizit fordert, möchte man scheinbar eine Blendung des übrigen Verkehrs bei Dunkelheit vermeiden. Service gegenüber dem Bürger vielleicht. Dass man die eigenen Leute damit bei immer "heller" werdenden Innenstädten evtl. etwas im Regen stehen lässt, hat man scheinbar noch nicht gemerkt. Meine Meinung ist, dass man es den Nutzern selber überlassen sollte.
    • elliott schrieb:


      Meine Meinung ist, dass man es den Nutzern selber überlassen sollte.

      Die Diskussion allein hier im Forum zeigt deutlich, dass eine Delegation an den Nutzer nicht zielführend ist.
      Entweder wird der Schalter nicht gefunden bzw. nicht verstanden. Oder der Nutzer lehnt den Nacht-Modus ab, weil er ihn weniger sichtbar mache. Oder er ist eigentlich damit einverstanden, hat aber in der Fahr- und Einsatzsituation genug anderes um die Ohren, um auch noch daran zu denken.

      Unbestreitbar sind moderne Lichtanlagen heller als anno dazumal. Auch ist ein Blink- und Blitzmuster für das Auge reizender und ablenkender, als eine einzelne Drehspiegelglühbirne.

      Und irgendwann erreicht die Kombination von Lichttechnik und Abgabemuster Werte, die für den öffentlichen Straßenverkehr bei Dunkelheit nicht mehr adäquat sind. Vielleicht sagt ein Richter irgendwann nach einem tödlichen Unfall wegen Blendung auch mal 'gefährlich', 'unverantwortlich', 'unzulässig'.

      Hinzu kommt die Blendung für den Fahrer des Einsatzfahrzeuges. Die mag er als harter Hund wegstecken. Oder für unvermeidbar und zweckdienlich halten. Oder zumeist gar nicht bemerken. Denn man merkt nicht, dass und wo man wegen Blendung und Ablenkung gerade mal ein Detail übersehen hat.

      Zurück zum Teelicht bei Sommersonnenschein will wohl niemand. Aber das wäre womöglich die Konsequenz, wenn man sich weiterhin einer helligkeitsgesteuerten Absenkung verweigert und für tagsüber weiter aufrüstet. Vielleicht nicht gleich Teelicht, aber wohl auch nicht das auch tagsüber maximal mögliche / zulässige.
    • Ich komme noch einmal auf meinen "Video-Vergleich" zu den mit jeder FuStw-Generation immer "piepsigen Sondersignaltönen" zurück:

      Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass diese Frequenz auch im neuesten Lastenheft stand - wie die Tag-/Nachtschaltung der Leuchten?
      Weiß jemand, ob das stimmt und wenn ja - warum der Trend zu immer "piepsiger" geht?

      (Sorry, aber mir fällt kein anders beschreibendes Wort ein als "piepsig" aber ich denke jeder weiß was ich meine).
    • Vielleicht ist es durch die hohen Frequenzen noch 1 db lauter geworden oder so… Ich sehe da auch keinen wirklichen Sinn drin…

      In NRW lässt sich ja scheinbar nichtmals zwischen Stadt- und Landesignal umschalten. Das ist auch total dämlich.
      Genauso wie die automatischen Tag-/Nachtumschaltungen der Blaulichtmodule. Am dümmsten war die Schaltung über das Abblendlicht. Das haben die Sheriffs, die die Autos ausschreiben dann wohl selber gemerkt… :P
      Wie auch immer… Es ist auf jeden Fall in NRW gut, dass dort alle Fahrzeuge das einheitliche Bedienteil BT-200 haben. Sowohl die Passat, die T5 und auch die BMW. Dann überfordert man die Polizeibeamten nicht mit irgendeiner Bedienung über ein Touch-Display usw., und alle müssen wieder irgendwo die Schalter für Blaulicht und Tröte suchen.

      Manuelle Tag-/Nachtumschaltung und S/L-Umschaltung ist immer die beste Variante!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blaulicht05 ()

    • Zu der Nachtschaltung kann ich zwar nix sagen. Bei uns wird die RTK 7 genutzt und die "verbaute" Nachtschaltung ist... Naja, ich merk nicht das es weniger hell wird, nur "kürzer"!

      Die Umschaltung S/L habe ich aber schon schätzen gelernt. Der Wechsel der Frequenz hat schon den ein oder anderen Tauben doch mal in den Spiegel schauen lassen.
      When I am getting sad, I stop being sad and be awesome instead. True story. 8)
      Barney Stinson
      NKLBXP (Gutschein-Code, gonutrition.com)
    • Antwort schrieb:

      Und irgendwann erreicht die Kombination von Lichttechnik und Abgabemuster Werte, die für den öffentlichen Straßenverkehr bei Dunkelheit nicht mehr adäquat sind. Vielleicht sagt ein Richter irgendwann nach einem tödlichen Unfall wegen Blendung auch mal 'gefährlich', 'unverantwortlich', 'unzulässig'.
      Wundert mich, warum darauf in den USA, dem Mutterland von Tannebaum und Co. noch niemand gekommen ist. Wer sich an einem heißen Pappbecher die Zunge verbrühen kann, der kann sicher auch dagegen klagen.
      Das höchste Lob eines Franken: "Bassd scho!"
    • Auch wenn das vielleicht jetzt eine Frage in's Blaue in die Gerüchteküche ist:
      Ist eigentlich irgendetwas dazu bekannt, ob bereits ein konkreter Transporter-Nachfolger für die T5 in NRW (vor allem die FuStW aber auch die HGruKw) im Raume steht?
      Die T5 (grün-silber und vor allem blau-silber), T5 GP (blau-silber) und so mancher T4 (weiß-grün) wurden ja alle gekauft und werden entsprechend lange gefahren.
      Aber irgendwann muss ja nach und nach mal Ersatz kommen ...
      Kommt nach der "BMW-Überraschung" bei den PKW ggf. auch ein Wechsel bei den Bullis? (z.B. Vito?, Ford Transit? ...?)
    • Trooper schrieb:

      Tach,

      dann sollten wir das im Auge behalten. ;)

      ausschreibungen-deutschland.de…Polizei_NRW_2015_Duisburg
      ok, danke. ich hatte auch nach Ausschreibungen gesucht - diese Ausschreibung aber nicht gefunden :(
      Also trinken wir Tee und warten ab ;)
      Da das Ende der Einreichefrist für die Angebote lt. Ausschreibung ja aber schon am 26.02.16 endete, müsste eigentlich schon ein "Gewinner" feststehen, oder??
    • Da ja an anderer Stelle hier schon darüber gesprochen wurde (siehe z.B. "neues aus Berlin"), möchte ich hier mal was aus einem anderen thread rüberkopieren und kommentieren:

      Trooper schrieb:

      elliott schrieb:

      Trooper schrieb:

      Grund ist wohl, dass auch bayrischen PVB der 3er zu klein ist. So jedenfalls die Aussage von PVB auf der GPEG in Leipzig.
      Interessant - ob das LZPD NRW auch mal mit diesen Leuten gesprochen hat? ;)
      ich denke die Kritik sollte auch beim LZPD angekommen sein.
      Hessen hat ja auch geschafft nach Kritik am Opel Insignia die laufenden Verträge zu ändern und den Opel Zafira zu beziehen.
      Also denke ich, da würde auch was in NRW gehen. ;)

      Dann darf man sich in NRW ja vielleicht auch schon mal diesen Vergleichstest anschauen:

      autozeitung.de/auto-vergleichs…an-tourer-220d?panorama=1

      Der 2er Grand Tourer schaut zwar etwas komisch aus, aber wenn der Platz besser ist....?


    • Bitte schaut euch (ziemlich am Ende des Videos, Minute 2:00 und 3:13) den NRW-BMW an, der zur Absicherung dasteht. Obwohl niemand im Wagen sitzt, wechselt er mehrmals zwischen Nacht- und Tagschaltung hin und her.... wie kann das sein? Defekt? Oder habe ich was nicht mitbekommen und das ist ein Sonderprogramm, dass der Absicherung von Einsatzstellen dienen soll?
      Das höchste Lob eines Franken: "Bassd scho!"

    Über uns